1. Herzlich willkommen im Windows 10 Forum. Die Teilnahme am Windows 10 Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen zu Update, Upgrade, Installation, usw. über das aktuelle Betriebssystem von Microsoft warten auf dich.

    Hier in unserer Community findest du Hilfe zu Upgrade- & Installation, Fehlerbehebung, Anleitungen, Fragen & Antworten und vieles mehr.

    ✓✓ JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN UND EINE FRAGE STELLEN ✓✓

    Information ausblenden

Administratorproblem

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von flattermann, 20. Januar 2020.

  1. flattermann

    flattermann Stammuser

    Hallo,
    Ich habe während eines Crashes meines HP-Laptop noch die Möglichkeit gehabt, mittels eines auf dem Laptop befindlichen Sicherungsprogrammes vor dem Zurücksetzen eine Sicherung wichtiger Dateien zu machen. Das hat dann nach der Wiederherstellung von WIN10 auch geklappt.
    Bei dieser Sicherung wurde ein besonderes in eckigen Klammern geführtes Verzeichnis erstellt, mit dessen Hilfe ich vieles wiederherstellen konnte.
    Da ich dieses Verzeichnis samt den darin befindlichen Dateien nicht mehr brauche, wollte ich es löschen, doch scheitert das am Fehlen von Administratorrechten. Ich stellte fest, dass in diesem Verzeichnis auch die Verzeichnisse Windows, Programdata, Program files und Program files (x86) enthalten sind (natürlich bezogen auf den Laptop vor dem Crash). Alle anderen Verzeichnisse und Dateien ließen sich löschen, doch diese sträubten sich mit der INFO ich bräuchte dazu Berechtigungen des Administrators "Severin\criem" (siehe dazu auch meinen Anhang)
    Ein Verzeichnis Severin\criem gibt es nicht. SEVERIN ist der Name meines Laptops.

    Da alle Berechtungsmöglichkeiten in den Eigenschaften des Verzeichnisses ausgegraut sind, weiß ich nicht weiter.
    Ich kann auch keine Sicherung meines Laptops machen, weil Sicherungsversuche nach einiger Zeit erfolglos abbrechen. Ich vermute stark, dass das auch mit diesem Administratorproblem zusammenhängt.
     

    Anhänge:

  2. CTS

    CTS Windowsflüsterer

    Hallo Flattermann,

    gehe mal auf die Eigenschaften von dem Ordner und dann auf den Reiter Sicherheit
    upload_2020-1-20_15-3-56.png
    Hier sollte in der Liste ADMINISTRATORS stehen mit Vollzugriff (Administrators anklicken und darunter sollte der Haken bei Vollzugriff gesetzt sein) sollte das nicht sein dann gehe mal die Beschreibung darunter durch.

    Hier oben auf ändern gehen wenn dein Name nicht als Besitzer dort steht
    upload_2020-1-20_15-6-9.png
    Du kannst jetzt direkt deinen Namen eingeben und auf Namen Prüfen gehen oder Du gehst auf Erweitert

    upload_2020-1-20_15-14-5.png
    Hier wähle JETZT SUCHEN aus und nimm ADMINISTRATORS

    upload_2020-1-20_15-13-19.png
    Jetzt alles bis Okay schließen bis zu den Eigenschaften, hier nimmst Du die Administrators und gehst auf Bearbeiten

    upload_2020-1-20_15-21-5.png
    Jetzt den Haken bei Vollzugriff setzen und alles schließen und noch mal Testen ob Du den Ordner löschen kannst
     
    oxygen gefällt das.
  3. flattermann

    flattermann Stammuser


    Danke für die rasche Antwort,
    ganz kenn ich mich jetzt nicht aus. So sieht es bei mir aus (Anhang) . Müsste das für die Löschung des Ordners [2020-01-05 131912] nicht genügen?


    Administrator2.jpg
     
  4. CTS

    CTS Windowsflüsterer

    Ändere doch den Benutzer auf Administrators so wie oben beschrieben.
    Wenn alles nicht Hilft lade Dir mal eine Linux Version herunter und starte es, dann sollte die Deinstallation auch gehen.
     
  5. flattermann

    flattermann Stammuser

    Ich habe jetzt - wo ich konnte - nach deinen Anweisungen Administratoren (bei mir auf Deutsch) und Vollzugriff eingegeben, auch beim immer wieder erwähnten SEVERIN\criem, wird auch bei den Eigenschaften/Sicherheit angezeigt. Dennoch erhalte ich beim Löschversuch die Meldung:
    "Sie müssen die erforderlichen Berechtigungen vom "Severin\criem" erhalten um Änderungen an diesem Ort durchführen zu können."
    Bei einigen Versuchen Berechtigungen für den besagten Ordner zu erhalten kommt die Meldung "Fehler beim Anwenden von Sicherheitsinformationen auf (besagten Ordner) Fehler beim Aufzählen der Objekte im Container. Zugriff verweigert."
    Angesichts der enthaltenen drei alten Ordner Windows etc, deren Sicherheitseinstellungen überhaupt nicht zu ändern sind (ausgegraut) ist das auch irgendwie erklärbar.

    Bleibt mir also nur der von dir vorgeschlagene Weg über LINUX. Da ich da jedoch völliger Neuling bin, ersuche ich dich um Anhaltspunkte, wie ich da vorgehen soll.
    Danke
     
  6. CTS

    CTS Windowsflüsterer

    Lade dir mal die ISO von Linux Mint herunter
    https://linuxmint.com/download.php
    DVD brennen und Linux starten aber vorher im Bios beim Booten die DVD auf rang 1 setzen
    Nach dem Start wird dir angeboten Linux zu Installieren oder ohne Installation zu starten, hier natürlich ohne Installation nehmen
    Zum Datei Manager in Linux Mint habe ich mal folgenden Artikel gefunden
    https://www.pcwelt.de/ratgeber/Linux-Software-Standard-Dateimanager-anpassen-8930771.html

    Sorry, bin gerade nicht zu Hause daher kann ich nicht nachsehen aber soweit ich weiß ist links unter Geräte die Partition von Windows 10 zu finden und dort kannst Du dann den Ordner löschen.
    Für Linux ist hier @expat der Experter.
     
  7. flattermann

    flattermann Stammuser

    Danke für die Mühe, ich habe jetzt die ISO Linux Mint 19.3 Tricia Cinnamon 64 bit runtergeladen und auf eine DVD gebrannt.
    Obwohl ich meiner Meinung nach die BIOS Reihenfolge geändert habe, beginnt die DVD zwar zu starten, hört aber gleich wieder auf und es kommt das Normalprogramm von Win10.
    Nur zur Klarstellung: auf der DVD befindet sich nicht die ISO selbst sondern das aufgedröselte Programm wie .disk, boot, casper, dists EFI etc. stimmt das?
    Ich habe sowohl mein internes DVD Laufwerk als auch ein externes Laufwerk versucht mit wenig Erfolg. Es gibt auf deiner Webseite auch andere Linux Versionen wie MATE und Xfce. Soll ich die eventuell versuchen oder hab ich beim BIOS einen Fehler gemacht?
     
  8. CTS

    CTS Windowsflüsterer

  9. flattermann

    flattermann Stammuser

    Ich bin endlich im ersten Fenster bei dem es aber mE keine Möglichkeit gibt Linux ohne Installation zu starten, sondern
    1. Start Linux Mint 19.3 Cinnamon 64-bit
    2. Start Linux Mint 19.3 Cinnamon 64-bit (compatibility mode)
    3. OEM install (for Manufacturers)
    4.Check the integrity of the medium

    Ich habe Punkt 2 gewählt, bin auch in eine Live Sitzung (= ohne Installation) gekommen. Habe dann mein Problemverzeichnis gesucht, gefunden und kann es auch hier nicht löschen, da das Löschzeichen ausgegraut ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2020
  10. CTS

    CTS Windowsflüsterer

  11. flattermann

    flattermann Stammuser

    Danke für deine Geduld und die vielen Tipps, die aber leider zu keinem Erfolg führen.

    Die Angelegenheit ist insofern etwas skurril, als ich nach einem (neuerlichen) CHKDSK Durchgang das Problemverzeichnis mit seinen drei Unterverzeichnissen, die wieder viele aber leere Unterverzeichnisse enthalten auf normalem Wege mit dem Explorer gar nicht finde.
    Verwende ich die Suchfunktion unter Windows (C:\) (meine einzige Partition) stürzt der Explorer ab (Keine Rückmeldung).
    Ich muss die Suchfunktion bei "Dieser PC" bemühen , dann wird das Problemverzeichnis gefunden.

    Ich habe alle deine Tipps durchprobiert. Zuletzt den Unlocker, der sich aber mangels Dateien offenbar schwer tut, da es sich offenbar größtenteils nur um gesperrte Verzeichnisse handelt. Die Inhalte = Dateien kann (darf) ich mangels Berechtigung gar nicht sehen, geschweige denn mit dem Unlocker zu löschen versuchen.

    Ich habe neuerlich eine Sicherung mit Paragon versucht, die aber sofort fehlgeschlagen ist ("Dateisystem hat Zuordnungsfehler durch querverlinkte Dateien. Für eine Korrektur verwenden Sie bitte die Tools des Betriebssystems.") Wenn ich eine Sicherung will, werde ich wohl den Laptop neu aufsetzen müssen. Für den reinen Betrieb habe ich (fast) keine Schwierigkeiten. Das oben genannte Dateisuchen gestaltet sich manchmal schwierig, da es zB. mehrere Dokumenteordner gibt.
     
  12. CTS

    CTS Windowsflüsterer

    Vielleicht fehlt da noch ein Haken bei der Sicherheitseinstellung, versuch das noch und gehe auf Übernehmen und dann auf OK
    Also alles wie beim Beitrag #2 machen und den Haken noch setzen

    upload_2020-1-23_16-21-34.png
     
  13. flattermann

    flattermann Stammuser


    Danke Helmut, aber das habe ich schon versucht. Es kommt da die Meldung:

    "Fehler beim Anwenden der Sicherheit. Fehler beim Anwenden der Sicherheitsinformationen auf
    C:\Dokumente\Problem\C\Program Files
    Fehler beim Aufzählen der Objekte im Container. Zugriff verweigert."

    wenn ich bei dieser Meldung statt auf "Abbrechen" auf "Weiter" klicke ändert sich Program Files auf (das nächste dort befindliche Unterverzeichnis) ProgramData,
    weiter dann noch auf Windows.
    Wobei das Verzeichnis "Problem" das von mir so umbenannte Überverzeichnis ist, C ist dann ein Unterverzeichnis, das die 3 Verzeichnisse Program Files, ProgramData und Windows enthält. Das sind die Reste der von HP erstellten Sicherung. Alles andere konnte ich ja ohne weiters löschen.
     
  14. expat

    expat Stammuser

    Starte mal die CD und Linux mit Punkt 1. und versuche dann zu löschen.

    Unter Windows kannst du mal dieses Programm versuchen:
    https://sourceforge.net/projects/filexile/
     
    CTS gefällt das.
  15. flattermann

    flattermann Stammuser

    Danke dem Experten Expat!

    Das Linuxprogramm (ohne compatibility mode) hat tatsächlich die ME unsinnigen Hürden der Windowsberechtigungen, die einen manchmal nicht einmal zu den selbstgeschaffenen Dateien lassen überwunden:cool:.

    Leider bin ich damit noch nicht am Sicherungsziel angelangt, weil die Paragonsicherung nach wie vor eine Sicherung mit der alten Meldung über querverlinkte Dateien bzw. Verzeichnisse, die es trotz intensiver Suche gar nicht mehr gibt, verweigert. Diesbezüglich bin ich mit dem ParagonSupport schon in Verhandlung.

    Ohne euch, Helmut und Expat, wäre ich aber sicher noch nicht so weit. DANKE :)
     
    CTS gefällt das.
  16. expat

    expat Stammuser

    Das beste Backup-Programm, das ich kenne, ist auch noch kostenlos: Macrium Reflect.
     
    oxygen, flattermann und CTS gefällt das.
  17. flattermann

    flattermann Stammuser

    Danke für den Tipp,
    momentan möchte ich das noch mit Paragon klären.
     
  18. flattermann

    flattermann Stammuser

    Nochmals Danke @expat für den Tipp. Erst dein vorgeschlagenes Programm schaffte eine Sicherung.
    Ich fürchte, dass damit aber noch nicht meine Probleme ganz behoben sind. Ich habe daher einen neuen Thread aufgemacht, da diese nichts mehr mit dem Administratorproblem zu tun haben, eher eine Folge sind.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden