1. Herzlich willkommen im Windows 10 Forum. Die Teilnahme am Windows 10 Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen zu Update, Upgrade, Installation, usw. über das aktuelle Betriebssystem von Microsoft warten auf dich.

    Hier in unserer Community findest du Hilfe zu Upgrade- & Installation, Fehlerbehebung, Anleitungen, Fragen & Antworten und vieles mehr.

    ✓✓ JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN UND EINE FRAGE STELLEN ✓✓

    Information ausblenden

Audio-Ausgang "verloren" gegangen: HP Elitebook 8560p

Dieses Thema im Forum "Hardware & Treiber" wurde erstellt von Nitramrec, 15. März 2020.

  1. Nitramrec

    Nitramrec War schon mal da

    Hallo liebe Forist(inn)en,

    habe da seit gestern ein Audio-Problem mit dem 9-jährigen Notebook HP Elitebook 8560p (15,6" (1.366 x 768), i5-2540M, 4 GB RAM, 320 GB HDD, DVD-Brenner) eines Freundes: Es gibt keinen Ton mehr von sich!

    Am Lautsprechersymbol unten rechts ist ein weißes x in einem roten Kreis fixiert, ein Rechtsklick darauf fördert folgende Punkte zu Tage:
    • "Sound-Einstellungen öffnen" -> "Kein Ausgabegerät gefunden" -> "Audio-Geräte verwalten" -> keine Geräte angezeigt (weder Aus- noch Eingabe)
    • "Lautsprechereinrichtung (UNKNOWN)" -> "Deaktiviert" (nicht veränderbar)
    • "Soundprobleme behandeln" -> ohne Ergebnis (s. u.)
    So weit zum Zustand. Dummerweise geht das Ganze gerade mit einer Aufrüstung bzw. Modernisierung dieses Notebooks einher. Habe in einem ersten Schritt Folgendes gemacht:
    • Win 10 Pro 64 Bit "clean" installiert (dabei Win 7 Pro gelöscht, also kein in-place-upgrade)
    • alle fehlenden Treiber (4 Stk.) im HP-Forum gefunden und installiert (sind Versionen für Win 8.1, da Win 10 auf diesem NB von HP nicht mehr unterstützt wird)
    • ein paar Programme installiert (Libre Office, VLC-Player, SumatraPDF, Firefox, etc.)
    Danach funktionierte alles tadellos, auch die Audio-Ausgabe!

    Dann habe ich gestern ein paar Hardware-Änderungen vorgenommen:
    • SSD (1 TB) anstelle der HDD (320 GB) eingebaut (vorher die HDD mittels Mini Tool Partition Wizad 11 auf die SSD geklont)
    • CMOS-Batterie ausgetauscht (vorsichtshalber)
    • RAM um einen zweiten 4-GB-Riegel des exakt gleichen Typs erweitert
    • Lüfter bzw. Wärmetauscher gesäubert
    • (320 GB HDD in externes Gehäuse umgebaut)
    Zeitgleich gab es in den letzten beiden Tagen auch noch einige Software-Updates von Microsoft.

    Und dann entdeckte ich gestern Nachmittag die fehlende Audio-Ausgabe. Habe schon Einiges recherchiert und ausprobiert, aber nichts half bisher. Ich glaube auch nicht, dass ich beim Umbau einen Schaden angerichtet habe, denn ich war ausgesprochen vorsichtig und es ging nicht schief (also z.B. Abrutschen mit einem Werkzeug).

    Meine Reparaturversuche:
    • Die o. a. Option "Soundprobleme behandeln" half schon mal nicht (dort wurde auch nach "geänderter Hardware" gesucht) und bot dann nur die Möglichkeit, einen Problembericht zu senden.
    • Habe das Gerät (High Definition Audio oder so ähnlich) im Geräte-Manager deinstalliert (deaktivieren war ausgegraut), beim Neustart wurde es aber nicht wieder von Windows installiert. Seltsamerweise war auch der Punkt Audio, Video und Gamecontroller schon vorher nicht sichtbar und ich musste ihn über -> Ansicht und dann -> Ausgeblendet Geräte anzeigen erst mal aktivieren. Vorher sahen die Infos im Geräte-Manager so aus:
    Geräte Manager:
    → Audio, Video und Gamecontroller
    → High Definition Audio-Gerät
    → Eigenschaften von High-Definition Audio-Gerät:

    Allgemein:
    Gerätetyp: Audio, Video und Gamecontroller
    Hersteller: Microsoft
    Speicherort: Pfad 3 (Internal High Definition Audio Bus)
    Gerätestatus: Dieses Hardwaregerät ist zurzeit nicht an den Computer angeschlossen. (Code 45)

    Schließen Sie dieses Gerät an den Computer an, um das Problem zu beheben.
    Treiber:
    Treiberanbieter: Microsoft
    Treiberdatum: 04.09.2019
    Treiberversion: 10.018362.356
    Signaturgeber: Microsoft Windows
    Zudem habe ich versucht, diverse Treiber für die Audio-Ausgabe von der HP-Support-Seite (für dieses Elitebook 8560p) herunter zu laden und zu installieren. Aber egal ob ich die IDT-High-Definition-Audio-Treiber von Win 8.1, Win 8 oder Win 7 versucht habe, immer erhielt ich während des Installieren den Hinweis "Die erkannte Hardware wird von diesem IDT-Softwarepaket nicht unterstützt. Die Installation wird abgebrochen."

    Ehrlich gesagt weiß ich überhaupt nicht, WO das Problem eigentlich liegt. Der Treiber war vorhanden und hat vorher immer funktioniert. Ich habe zwar im Rahmen meiner Software-Aktionen auch mal im BIOS herumgepfuscht, aber eigentlich nur die Dinge, die das Booten (Reihenfolge) und die SATA-Geschwindigkeit (3 -> 6 Gbps) angehen. Zudem habe ich auch jetzt im Nachgang dort keine Möglichkeit gefunden, die Audio-Ausgabe auszuschalten. Aber so etwas muss es doch eigentlich sein, oder?

    Das Problem des verschwundenen Audio-Ausgangs scheint ja auch nicht soooo selten zu sein, wie mir eine Suche hier zeigte. Nur geben die Frager nie ein Echo, OB und WAS denn nun geholfen hat ...

    Im Voraus vielen Dank für jeden Tipp! ;)

    Schönen Gruß
     
  2. CTS

    CTS Windowsflüsterer

    Hallo,
    wie ich sehe hast Du schon fast alles versucht nur verstehe ich nicht warum Du Windows 10 nicht neu aufsetzt um Probleme beim Umbau auszuschließen ?
    Würde auch mal eine Linux (Mint oder Ubuntu) DVD oder Stick nehmen und damit das Geräte starten (ohne zu Installieren) um zu sehen ob in diesen Betriebssystem der Sound funktioniert. Wenn ja dann kannst Du mal einen Hardwarefehler ausschließen.
     
  3. Nitramrec

    Nitramrec War schon mal da


    Danke für den Tipp! Das wäre dann auch meine Befürchtung für die letzte Möglichkeit ... :confused:

    Na ja, ich habe bei der Einrichtung schon ein paar Stunden mit Windows Updates, dem Installieren von Software und dem Verlagern der persönlichen Ordnern Dreier geplanter Benutzer auf eine andere Partition verbracht und würde das nur ungerne nur wegen einer nicht (mehr) funktionierenden Lappalie wiederholen müssen.

    Wenn's natürlich nicht anders geht ... :eek:

    Werde aber zuerst mal die Idee mit dem Linux heute Abend ausprobieren!

    Schönen Gruß
     
  4. Nitramrec

    Nitramrec War schon mal da

    Jetzt bin ich arg gefrustet:

    Habe mir auf einem USB-Stick ein Live MX-Linux erstellt und das Elitebook 8560p damit gestartet. Dann habe ich mit dem Firefox Youtube aufgerufen und ein Musik-Video gestartet - und nichts ist's mit dem Ton! :eek:

    Dabei habe ich drei Möglichkeiten gefunden, den Lautsprecher zu regeln:
    1. am linken Bildrand gibt es ein Lautsprecher-Symbol: Nach Anklicken kann man einen Schieber nach unten oder oben bewegen. Ist er ganz oben, ist der Balken unter ihm ganz blau. Ist er ganz unten, wird das Lautsprecher-Symbol ausgegraut. Also habe ich ihn ganz oben stehen lassen.
    2. Unten am Rand des Video-Fensters ist das übliche Lautsprecher-Symbol und daneben ein Balken. Hier habe ich den Schieber ganz nach rechts (aus Maximum) gezogen.
    3. Das Notebook hat rechts hinten auf der Oberseite des Gehäuses vier Taster: Der zweite von rechts zeigt ein Lautsprecher-Symbol. Drücke ich darauf, erscheint rechts oben im Bild ein Lautsprecher-Symbol und daneben ein waagerechter Balken. Beim Drücken des Tasters wird das Symbol wechselweise weiß oder grau.
    Aber egal, welche Kombination ist einstelle, ich höre keinen Pieps! Ich kenne mich mit verborgenen Einstellungen in diesem Linux aber auch nicht aus. Jetzt suche ich z.B. den Button zum Herunterfahren ...

    (Auf meinem Notebook, einem 2010er Dell Vostro 3700, funktioniert beim Live-MX-Linux der Ton!)

    Ehrlich gesagt kann ich gerade nicht verstehen, was beim Umbau hardwareseitig schief gegangen sein soll. Denn ich war die ganze Zeit über mit einem Kabel am Arm geerdet - und ein Missgeschick ist mir nicht passiert. :( :mad:

    Kann das Problem jetzt wirklich nur noch die Hardware sein?

    Schönen Gruß
     
  5. CTS

    CTS Windowsflüsterer

    im Bios ist der Sound eingeschalten ?
    mit einem Kopfhörer geht auch nichts ? manche Geräte schalten die Lautsprecher ab wenn sie glauben das einen Geräte in der Buchse steckt.
    Schau mal ob die Verbindung zur Soundkarte noch verbunden ist ?
    Es gibt auch Ersatzteile für dein Gerät
    https://www.newegg.com/p/1B4-001S-048P2
     
  6. Nitramrec

    Nitramrec War schon mal da

    @CTS:
    Danke für die Tipps. Das schaue ich mir alles mal an.

    Habe nur noch nicht die Stelle im BIOS gefunden, wo man Audio ein- und ausschaltet. Und ein externes Ausgabegerät werde ich auch mal anschließen. Das wird aber doch wahrscheinlich nichts bringen, wenn schon das Gerät "High Definition Audio-Gerät" nicht mehr unter "Audio, Video und Gamecontroller" zu finden ist, nachdem ich es "deinstalliert" habe. Kann das, obwohl unter Windows gemacht, bei meinem Test auch Auswirkungen auf die Audio-Ausgabe unter MX-Linux gehabt haben?

    Dafür ist mir aber noch aufgefallen, dass die Audio-Platine (danke für den Link zu einer Bezugsquelle ;)) genau UNTER dem Platz der HDD (jetzt SSD) sitzt. o_O Aber da habe ich wirklich nur ganz vorsichtig geschraubt (3 Befestigungsschrauben) und gesteckt. Zudem war ich ständig geerdet. Da KANN eigentlich gar nichts schief gegangen sein - eigentlich.

    Schönen Gruß
     
  7. CTS

    CTS Windowsflüsterer

    Die Verbindungsstecker zu der Platine braucht sich nur um weniger als 1mm verschieben und schon geht da nichts mehr.
    Wenn Du es kannst würde ich mal nachsehen ob die Verbindung noch richtig steckt.
     
  8. Nitramrec

    Nitramrec War schon mal da

    In einem Anfall von Bastelwut habe ich heute Abend erst mal das Notebook auseinander geschraubt. Das "Service and Maintenance"-Handbuch ist dabei recht hilfreich, aber auch nicht immer korrekt. Denn z. B. wurden 4 zu lösende Torx-Schrauben im Batteriefach aufgeführt, es waren aber nur 2 Kreuzschlitzschrauben. .

    Allerdings bin ich dann am letzten Schritt gescheitert, bevor ich an die sogenannte USB-Platine kam, auf der auch die Audio Ein- und Ausgänge sitzen (im Gehäuse an der rechten Seite vorne - als mir zugewandt). Das Gehäuse hatte ich nach Demontage einiger Geräte (SSD, DVD, WLAN-Karte, Tastatur) und dem Lösen einiger Kabelverbindungen fast schon geteilt und konnte die (beim auf dem Deckel liegenden NB) Oberschale abheben, sie hing aber immer noch im Bereich des Dockinganschlusses fest und ich fand den Grund nicht. Da soll ich ein "Tab" (?) betätigen (sieht aus wie ein eingelassener Schieber) und dann soll sich die Oberschale lösen. Dieses "Tab" finde ich da aber nirgends ...

    In diversen Videos zu diesem Thema geht dieser Punkt irgendwie im Gewurschtel unter und plötzlich ist die Oberschale abzunehmen.

    Ich habe also schräg ins Gehäuse geschaut und meine, am Ende der länglichen Platine eine beige Steckverbindung gesehen zu haben, deren beiden Teile sich beim Drücken auf die große Hauptplatine einander annäherten.

    Schließlich gab ich auf, drückte in der stillen Hoffnung, dass es dies ja durchaus schon gewesen sein könnte, noch mal drauf und schraubte das NB wieder zusammen.

    SO "einfach" war es dann aber doch wieder nicht. Immer noch ist das Lautsprecher-Symbol auf dem Bildschirm rechts unten mit diesem weißen x im roten Kreis versehen und das Notebook macht auch mit einem, an der Klinkensteckerbuchse für Kopfhörer angeschlossenem Verstärker + Boxen, keinen Pieps.

    Was mich immer noch irritiert ist, dass es im Geräte-Manager unter "Audio, Video und Game-Controller" kein "High Definition Audio Gerät" gibt. Wenn der externe Verstärker angeschlossene ist, wird der auch nicht angezeigt. Einfach nichts. KEIN Audio-Gerät!

    Habe dann noch einen "HP Support Assistant" herunter geladen, der eine Audiodiagnose durchführen kann. Ergebnis:
    • Keine Lautsprecher gefunden (Hardwareproblem erkannt)
    • Keine Mikrofone gefunden (Hardwareproblem erkannt)
    Vielleicht sollte ich einfach so eine neuen USB-Platine besorgen und einbauen. Allerdings muss ich dann zuvor das oben beschriebene "letzte" Problem noch lösen, das mich heute auch schon ergebnislose 2 Stunden gekostet hat ...

    Schönen Gruß
     
  9. cardisch

    cardisch Stammuser

    Moin,

    das Gerät ist 9 Jahre alt und verabschiedet sich gerade. Vermutlich bekommst du eh keine Ersatzteil dafür. Und wenn, dann für einen exorbitanten Preis.
    Deswegen würde ich dem Gerät eine USB-Soundkarte gönnen, wenn das aber keine Option ist eher entsorgen, bzw. mit dem Fehler leben.

    Gruß
    Carsten
     
  10. Nitramrec

    Nitramrec War schon mal da

    @cardisch:
    Du meinst also, die "USB-Karte" ist, was den Audio-Anteil angeht, hin? (über die beiden ebenfalls darauf befindlichen USB 3.0-Anschlüsse habe ich am Vorabend noch Dateien kopiert ...)

    Ich würde ja noch versuchen, ihn zu retten (schließlich habe ich schon Geld und Arbeit investiert). Da kommts auf die 15 (gebraucht) bis 30 Euro (neu) für diese "USB-Karte" auch nicht mehr an. Wenn ich nur wüsste, wie ich das dämliche Gehäuse auseinander bekomme. Das ist nur noch EIN Punkt, an dem es hängt, aber den finde ich nicht ... :confused:

    Schönen Gruß
     
  11. Nitramrec

    Nitramrec War schon mal da

    Jetzt muss ich meinen "Gang nach Canossa" antreten: :confused:

    -> Hier habe ich den entscheidenden Hinweis gefunden. Und jetzt hat das 8560p wieder Ton! :) Die Audio-Option war schlicht IM BIOS ausgeschaltet!

    Das Gute an dem ganzen Rumgesuche: Jetzt hat das Elitebook immerhin auch noch neue Wärmeleitpaste und ein Wärmeleitpad für die Heat-Pipe bekommen. ;)

    Das Vorgehen war eigentlich simpel. Hier auf deutsch (für Andere mit so einem Problem):
    • Beim Hochfahren direkt zu Beginn schon Taste Esc drücken
    • Taste F10 (BIOS-Setup) drücken
    • Menüpunkt Systemkonfiguration am oberen Bildrand wählen (mit Maus oder Pfeiltaste nach rechts)
    • Optionen für integrierte Geräte (4. Punkt) wählen (mit Maus oder mit Pfeiltaste nach unten + Return)
    • Audiogerät (3. Punkt von unten) anhaken (nachfolgende Punkte Mikrofon und Lautsprecher und Kopfhörer werden automatisch mit angehakt)
    • Speichern und Beenden
    Fertig!

    Okay, okay. Den Tipp, nach der Aktivierung der Audio-Geräte im BIOS zu schauen, habe ich hier auch schon bekommen. Das hatte ich auch schon gemacht, aber anscheinend den entscheidenden Punkt übersehen. Ich habe auch überhaupt keine Idee, wie diese Änderung in die Liste gekommen ist ... (wahrscheinlich "mit der Maus abgerutscht" - oder war es der Tausch der CMOS-Batterie??? - oder gar ein BS-Update??? o_O)

    Auf jeden Fall vielen Dank für die ausdauernde Hilfe. :rolleyes:

    Schönen Gruß



    Nachtrag:
    Habe jetzt noch ein Video gesehen, in dem ein HP Elitebook 8560w an eine Dockingstation angeschlossen wurde. Da gab es dann beim ersten Bootvorgang einen Bildschirm mit der Meldung:

    "The CMOS checksum is invalid. The CMOS will be reset to the default configuration and will be rebooted. Please check your BIOS Setup options to see if they change.

    CMOS Reset (502)

    ENTER - Reboot the system

    For more information please visit www.hp.com/go/techcenter/startup"


    DIESEN Bildschirm hatte ich zwar nicht, das könnte in meinen Augen aber ggf. eine Erklärung für die überraschende Änderung im BIOS nach dem Wechsel der CMOS-Knopfzelle ergeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2020
    oxygen und CTS gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden