• Herzlich willkommen im Windows 10 Forum. Die Teilnahme am Windows 10 Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen zu Update, Upgrade, Installation, usw. über das aktuelle Betriebssystem von Microsoft warten auf dich.

    Hier in unserer Community findest du Hilfe zu Upgrade- & Installation, Fehlerbehebung, Anleitungen, Fragen & Antworten und vieles mehr.

    ✓✓ JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN UND EINE FRAGE STELLEN ✓✓

Automatisches Update mit zu wenig Speicherplatz durchgeführt - Windows startet nicht

jofi

War schon mal da
Guten Tag,

mein Zweit-Notebook (Win 10 Home) hat sich entschlossen die neuen Updates zu installieren ohne vorher zu fragen ob genug Speicherplatz vorhanden ist. Ich bin davon ausgegangen das Windows versucht selber die Updates rückgängig zu machen, allerdings kam nach Neustart dann die Meldung für die Automatische Reparatur. Ohne Ergebnis, da sich das Notebook anschließend aufgehängt hat. Ich kenne mich leider nicht gut mit Soft- und Hardware aus, deswegen versuche ich es auf diesem Weg.


Die Frage ist ob ich noch irgendwie die Dateien, die auf dem Desktop liegen, sichern kann. Da sind leider ein paar wichtige Sachen bei.


Was ich schon versucht habe:

  • Wenn ich den Laptop starte, kommt erst Lange das Medion Logo mit endlosem Ladekreis. Anschließend Bluescreen mit Meldung: Stillstandcode: Driver_Power_State_Failure. Daraufhin startet Windows neu und geht zur Automatischen Reparatur über.
  • PC zurücksetzen (eigene Dateien behalten) funktioniert nicht: Auf dem Laufwerk, auf dem Windows installiert ist, wird zusätzlicher freier Speicher benötigt. Geben sie Speicherplatz frei und versuchen sie es erneut.
  • Starthilfe konnte das Problem nicht beheben und gibt mir: Protokolldatei: C:\windows\system32\logfiles\srt\srttrail.txt
  • Updates Deinstallieren: Qualitäts- und Funktionsupdate: Problem aufgetreten, konnte nicht deinstalliert werden.
  • Wiederherstellungspunkte konnten erst wegen des unzureichenden Speichers nicht genutzt werden, jetzt existieren sie gar nicht mehr.
  • Eingabeaufforderung und UEFI-Firmwareeinstellungen sind verfügbar, ich kann damit aber nichts anfangen.
  • Bei versuchen über die Startoptionen im Abgesicherten Modus zu starten, geht das ganze mit Logo und endlos Ladekreis von vorne los.
  • Ich hab das Gerät mal aufgeschraubt um zu gucken ob ich den Speicher sichtbar finden kann, allerdings scheint der wohl irgendwo drunter zu liegen. Bei nur 64GB wird das Ding wohl auch sehr klein sein.

Sonstige Daten:

  • Medion Akoya E3222
  • Win 10 Home (aus S-Modus gewechselt)
  • Intel Celeron N4100
  • 4 GB DDR4 Arbeitsspeicher
  • 64GB Interne SSD
  • 250 GB M.2 SSD im extra Slot
 

CTS

Windowsflüsterer
Hallo,
würde mir mal in diesen Fall eine Linux ISO besorgen (Empfehlung Linux Mint) diese auf einen Stick oder DVD spielen und dann damit den Laptop starten (Linux muss nicht installiert werden). Dann mit Linux mal alle wichtigen Daten sichern und versuchen platz auf der Festplatte zu machen um den PC zurück zusetzen zu können.
Sollte das nicht funktionieren schau mal ob Du den Laptop auf Werkseinstellung zurück setzen kannst mit der Recovery-Partition (kann sein das es mit der F11 oder F12 Taste beim Start des Laptops geht)
 

Jörn

Kennt sich aus
Auch wenn dann genug Platz zur Verfügung steht, besteht immer noch das Problem mit der Fehlermeldung.
Da macht ein Treiber Probleme und verursacht den Bluescreen.
Du kannst dann versuchen ohne Internetverbindung und ohne externe USB-Geräte dann nochmal zu starten.
Wenn das nicht funktioniert, hast du ja dann deine wichtigen Daten gesichert und kannst clean installieren.
Oder eben zurücksetzten.
 

jofi

War schon mal da
Habe mit einem Linux Boot Stick gestartet und konnte dann die Daten sichern die ich brauchte. Musste Windows danach aber leider komplett neu installieren da es keine andere Möglichkeit gab.
 

DS990

War schon mal da
Also kann man mit nem stinknormalen Livesystem an alle Daten kommen,
sofern man damit booten kann ? Reeespekt :rolleyes:
 

Jörn

Kennt sich aus
Solche Aktionen sollten einem aber auch eine Lehre sein, seine wichtigen Daten immer extern zu sichern.
Wenn die Festplatte mal den Geist aufgibt, hilft auch kein Linux mehr.

 
  • Like
Reaktionen: CTS
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für windows-10-forum.net, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert