• Herzlich willkommen im Windows 10 Forum. Die Teilnahme am Windows 10 Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen zu Update, Upgrade, Installation, usw. über das aktuelle Betriebssystem von Microsoft warten auf dich.

    Hier in unserer Community findest du Hilfe zu Upgrade- & Installation, Fehlerbehebung, Anleitungen, Fragen & Antworten und vieles mehr.

    ✓✓ JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN UND EINE FRAGE STELLEN ✓✓

Booten mit USB-Stick klappt nicht

Christ4Klaus4Christ

War schon mal da
Hallo

Kann mit dem Tablet meiner Frau nicht von USB-Stick booten z.B. LinuxMint-Live oder mit Unetbootin Erzeugter oder auch einen zur clean installation von Windows 10, der mit dem MediaCreationTool von Windows erzeugt wurde.

Secure UEFI habe ich bereits deaktiviert.

Die Startreihenfolge im Bios hat USB jetzt oben, aber vor der Festplatte drunter ist ein kleiner Pfeil, dessen Bedeutung mir unklar ist.

Bin kein Programmierer, Hacker und ähnlich, einfach ein Profi-User.

Für klare und kompetente Hilfe wäre ich dankbar.

Klaus

W10home32
HP Pavilion x2 - 10-n206nz - Tablet meiner Frau
x64basierter Prozessor
2g RAM, 28g HD
 
Zuletzt bearbeitet:

cardisch

Stammuser
Hi,

vermutlich geht das gar nicht oder nur sehr schwer... Ich habe ähnliche HDMI Sticks, da bricht man sich einen ab, um booten zu können.
Vermutlich liegt das am UEFI 32 Bit...
Du brauchst etwas, dass UEFI in diesem Modus booten kann (GParted ist ein mir bekanntes Programm, dass das kann, ich boote aber von CD).
Evt gibt es eine EFI SHell.
Gruß

Carsten
 

Christ4Klaus4Christ

War schon mal da
Danke dir, Carsten.
Ich könnte mal probieren, mit einem externen DVD-Laufwerk zu booten ... melde mich wieder. Allerdings wäre ein Boot mit USB-Stick eher wichtig für uns.
 

Christ4Klaus4Christ

War schon mal da
Ok, habe es nicht mit DVD versucht, sondern weiter mit dem USB-Stick. Linux startet mir nicht. Die Bilder in der Reihenfolge der Nummerierung. Für kompetente und klare Hilfe bin ich dankbar. Klaus
 

Anhänge

cardisch

Stammuser
Vermutlich klappt es auch nicht....Welches Linux wolltest du denn starten ?!
Aus meiner Erfahrung:
UEFI ist praktisch gleichbedeutend mit UEFI 64-bit.
Es gibt aber (und da ist dein Tab und "meine" HDMI-Sticks mit Windows als Beispiel zu nennen) auch Geräte mit einem 32 bit UEFI.
Und ICH habe damals nur das Clonezilla (Sorry, hatte dir GParted genannt) von CD (USB) starten können.
Aber selbst da musste ich alle drei Versionen ausprobieren...

Gruß

Carsten
 

Christ4Klaus4Christ

War schon mal da
Ich habe LinuxMint 18.2 32 sowie 64 vom USB-Stick versucht. Ging beides nicht. Habe das Gerät jetzt bei der Reparatur (Garantie), weil in Windows das Startmenü nicht mehr richtig funktioniert. Das dauert rund 1 Monat. Mal sehen, ob ich dann wieder einen Versuch starte mit dem Stick oder Clonezilla. Was kann ich Sinnvolles in meinem Kontext mit Clonezilla machen?
 

cardisch

Stammuser
Das ist ein Image-Programm. Du kannst also Backups der gesamten Festplatte machen.
Insofern kein unwichtiges Programm ;-)

Gruß

Carsten
 

cardisch

Stammuser
Nun ja, wenn die belegt sind dauert es zumindest einige Stunden, bei USB 3 und schneller Hardware auch weniger als eine Stunde (USB2 schafft ca. 120 GB/Stunde, USB3 ist praktisch doppelt bis drei mal so schnell, bei SSDs auch mehr.
Aber wenn die Daten abhanden gekommen sind ist nachher das Geheul groß
 

Christ4Klaus4Christ

War schon mal da
Die Daten werden regelmässig gesichert.
Nicht aber das System. Das Aufsetzen mit Linux geht relativ schnell.

Ich wüsste nicht wirklich, ob bei einem Festplattencrash und dem Einsetzen einer anderen Festplatte oder dem Umsteigen auf einen neuen Laptop die Clonezilla-Sicherung etwas hilft und wirlich Gelingen schenken würde? Haben Sie da konkretes Wissen?

Und vermutlich würde ich ohnedies eher auf die dann aktuelle Linux-Version umsteigen ...
 

cardisch

Stammuser
Solange die Systeme ähnlich sind (Intel zu Intel, AMD zu AMD) oder die Standard-Windows AHCI Treiber installiert sind bekommt man fast jedes System gefügig, fraglich nur, ob man das will.
Ich benötige aber Acronis (als Image-Programm) fast täglich, Clonezilla war wegen der sehr speziellen HDMI Sticks mit UEFI32 ein Notnagel, da ich auch kein anderes Programm gefunden habe, die einen solchen Stick imagen wollen.
 

Ähnliche Themen

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für windows-10-forum.net, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert