1. Herzlich willkommen im Windows 10 Forum. Die Teilnahme am Windows 10 Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen zu Update, Upgrade, Installation, usw. über das aktuelle Betriebssystem von Microsoft warten auf dich.

    Hier in unserer Community findest du Hilfe zu Upgrade- & Installation, Fehlerbehebung, Anleitungen, Fragen & Antworten und vieles mehr.

    ✓✓ JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN UND EINE FRAGE STELLEN ✓✓

    Information ausblenden

Einträge, die schwer aus der Appliste im Startmenü zu entfernen sind

Dieses Thema im Forum "Software & Apps" wurde erstellt von clamicun, 8. Dezember 2017.

  1. clamicun

    clamicun War schon mal da

    Win 10 Home
    Version 1703
    Betriebssystembuild 15063.726

    5 Einträge, die schwer aus der Appliste im Startmenu zu entfernen sind.

    1. Verbinden Connect (Miracast)
    2. Mixed Reality Portal
    3. Wireless Display Media Viewer
    4. Hilfe anfordern (ContactSupport)
    5. MicrosoftEdge

    Hier ist eine Möglichkeit, die Apps aus der Windows Datenbank zu entfernen.
    (Nicht empfohlen für total Unwissende (Computer).

    Das Inbox Flag in der Datenbank "StateRepository-Machine.srd" auf FALSE (NULL) setzen

    und die Apps mit Power Shell (Administrativ) löschen.

    Dies entfernt auch die Startmenu Einträge.
    ;----------------------------------------

    1. Download PSEXEC von: https://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb897553.aspx
    2. Unzip es in "C:\Users\Dein Name\Downloads\"

    3. Download SQLLite Browser von: http://sqlitebrowser.org/
    4. Installier es in "C:\Users\Dein Name\Downloads\"

    Start eine cmd Box als Administrator:

    In dieser cmd Box ausführen:
    C:\Users\Dein Name\Downloads\PSTools\psexec.exe -i -s -d cmd.exe
    um eine neue cmd Box mit Systemrechten zu starten.

    In dieser zweiten cmd Box ausführen:

    C:\Users\Dein Name\Downloads\SQLiteDatabaseBrowserPortable\SQLiteDatabaseBrowserPortable.exe

    Jetzt ist SQLLite geöffnet: (Du musst unten rechts "SQLite Datenbankdateien" in "Alle Dateien (*)" ändern, sonst wird "StateRepository-Machine.srd" nicht gezeigt.

    Folgende Datenbank anklicken: (Datenbank öffnen) - Falls Meldung "Pfad nicht verfügbar" OK. Klicken - ignorieren

    C:\ProgramData\Microsoft\Windows\AppRepository\StateRepository-Machine.srd

    Jetzt "Browse Data" (Daten durchsuchen) anklicken und in "ActivityContext" "Package" auswählen.

    Such die folgenden Pakete in PackageFullName:

    1. Windows.MiracastView _6.3.0.0_neutral_neutral_cw5n1h2txyewy

    2. Microsoft.Windows.HolographicFirstRun _10.0.15063.0_neutral_neutral_cw5n1h2txyewy

    3. Microsoft.PPIProjection _10.0.15063.0_neutral_neutral_cw5n1h2txyewy

    4. Windows.ContactSupport_10.0.15063.0_neutral_neutral_cw5n1h2txyewy

    5. Microsoft.MicrosoftEdge_40.15063.674.0_neutral__8wekyb3d8bbwe

    Bei den Paketen "IsInbox" auf NULL setzen: (IsInbox ist hinter den Einträgen)

    Die Veränderungen speichern ("Save changes" - "Änderungen schreiben") !!

    JETZT PowerShell als Administrator starten:

    Die Uninstallationsbefehle ausführen:

    get-appxpackage -allusers | where {$_.name -like “*mira*”} | remove-appxpackage -confirm

    get-appxpackage -allusers | where {$_.name -like “*holographicfirstrun*”} | remove-appxpackage -confirm

    get-appxpackage -allusers | where {$_.name -like “*ppiprojection*”} | remove-appxpackage -confirm

    get-appxpackage -allusers | where {$_.name -like “*ContactSupport*”} | remove-appxpackage -confirm

    get-appxpackage -allusers | where {$_.name -like “*MicrosoftEdge*”} | remove-appxpackage -confirm

    Die Einträge im Startmenu "sollten" verschwunden sein.

    Dies ist absolut nicht "Microsoft offiziell", aber es funktioniert auf meinem Rechner.
     
  2. CTS

    CTS Gehört zum Inventar

    Hallo,
    wenn dich die Programme wirklich so stören das Du sie unbedingt entfernen musst aber ich würde das jetzt nicht machen den beim nächsten Update hast Du dann das ganze wieder auf dem System. Daher ignoriere ich einfach solche Systemprogramme, denn wenn Du da einen Fehler machst kann dein ganzes System instabil werden.
     
    clamicun gefällt das.
  3. clamicun

    clamicun War schon mal da


    CTS ... Du verstehst es anders als ich ... Es geht mir darum, wem der Rechner gehört .... Ich habe MS-PCs seit 1982 (MS-DOS Zeiten) ... Von Jahr zu Jahr hat MS immer mehr versucht, die Kontrolle über die Rechner zu gewinnen und Programmer mussten jedes neue OS analysieren und kennenlernen ... Vor 10 Tagen habe ich einen neuen gekauft, bezahlt und nach Hause getragen, aber erst einmal hatte MS die Kontrolle über diesen Rechner ... Windows 10 ist ok. , aber eine dreiste Unverschämtheit von MS ... Die Programme stören mich nicht, aber ich will bestimmen, was läuft und was nicht ... Besonders dreist ist, dass ich das Startmenu nicht gestalten konnte, wie ich will (Dafür ist mein Post, denn diese 5 Apps sind wirklich schwierig aus der App Liste zu entfernen... Ich hab das System jetzt 4 mal neuinstalliert und weiss jetzt, wo Windows was "versteckt" und was ich machen kann ... Quote "wenn Du da einen Fehler machst kann dein ganzes System instabil werden" ... Das gefällt mir . A passiert das nicht und B (wenn es doch passiert) formatiere ich die Festplatte und 3 Stunden später ist der Rechner, wie vorher ... Das wird von selbstgeschriebener Software erledigt ... Schönen Tag noch ...
     
    CTS gefällt das.
  4. CTS

    CTS Gehört zum Inventar

    Die Warnung ist eher für unerfahren User die hier das versuchen ohne Sicherung.
    Das was Du da beschreibst trifft aber auf so einige Systeme zu z.B.: i-OS, Android, MAC und so weiter, was bei MS und Android vielleicht noch geht würde bei Apple dann wohl eher schwierig werden wenn ich mich nicht täusche aber mein Erfahrung mit i-OS ist nicht so groß.

    Wünsche Dir auch einen schönen Tag noch :)
     
Die Seite wird geladen...

Besucher kamen mit folgenden Suchen:

  1. win 10 verbinden aus startmenü entfernen

    ,
  2. staterepository aufräumen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden