Installation bricht ab - Fehlercode C1900204

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von awin10, 27. Januar 2016.

  1. awin10

    awin10 War schon mal da

    16
    1
    1
    Hallo, habe heute versucht Win 10 über die GWS App zu installieren. Das war notwendig, da ich eine langsame Verbindung und manchmal auch Stromausfälle habe (lebe in Asien). Beim Upgrade über die APP wird ja Windows Update benutzt und da setzt der Download wieder auf. Eine böse Überraschung gab es dann, nachdem alles heruntergeladenen war: Fehler 1900204. Bald war klar, das es an dem verschobenen Programmverzeichnis lag. Eigentlich ein leicht zu identifizierender Fehler, der auch durch einen simplen Registry Eintrag leicht zu beheben ist. So richtig verärgert war ich allerdings mal wieder über MS, als ich feststellen musste, das ich danach alles noch mal herunterladen muss! Es war nur noch der $Windows_BT Ordner vorhanden, der mit aber nichts nutzt.
    Ich kann wirklich nicht verstehen, wie MS glauben kann, durch solch eine Installation das Vertrauten in ihre Produkte zu steigern, das sie ja schon in der Vergangenheit ziemlich beschädigt haben. Warum bleiben die Installationsdateien nicht vorhanden, so das man den Fehler beheben und fortsetzen kann? Ich bin jedenfalls mal wieder so richtig schön genervt - und das nicht zum ersten mal! Gebe es doch bloß eine vernünftige Alternative zu diesen Verein!

     
  2. CTS

    CTS Forenmaskottchen

    709
    76
    28

    Hallo,
    ich hab mir eine ISO Datei geladen und auf DVD gebrannt, damit habe ich 6 PCs umgestellt. Daher bevorzuge ich diese Art der Installation gegenüber der Download Version die ewig braucht.
    http://www.windows-10-forum.net/threads/installation-der-iso-ohne-media-creation-tool.979/#post-2275
    Da die Download Manager beim Downloaden auch mit Unterbrechungen fertig werden würde ich mal die Datei laden und neu Installieren (Clean Installation) so gibt es die wenigsten Fehler.
     
  3. awin10

    awin10 War schon mal da

    16
    1
    1
    Hallo CTS,
    kann leider erst jetzt antworten. Danke für den Beitrag - war mal wieder hilfreich. Nach einer Adresse zum Download der neuesten ISO habe ich schon lange gesucht und hatte bisher nichts gefunden.
    Allerdings hätte das mir ja bei meinem Problem nicht unbedingt geholfen. Um Windows 10 als kostenloses Update zu erhalten, muss man es ja als Update installieren. Und mit einer ISO kann man meines Wissens nur ein clean install machen. Das wollte ich aber nicht.

    Das Problem ist ja auch nur, dass in einem Fehlerfall alle schon heruntergeladenen Dateien zum installieren wieder gelöscht werden. Und das ist ja irgendwie nicht zu verstehen.

    Ich habe mir übrigens aufgrund eines Tipps aus dem Internet jetzt nach der erfolgreichen Installation die Datei install.esd gesichert. Mit einer Software (z. B. ESD Decrypter) soll es möglich sein, daraus eine ISO zu erstellen, die man dann für das Update verwenden kann. Das werde ich die nächsten Tage mal probieren.

    Windows 10 läuft jetzt bei mir, aber so richtig überzeugt bin ich wirklich nicht. Zu viel läuft noch schief. U. a. hängt sich der Datei Explorer oft auf oder der Restart klappt nicht und ich muss einen reset machen. Auch der Windows Media Player war nur durch einen Trick zu überreden, seinen Dienst zu verrichten. Einige Probleme machte es auch meine Grafikkarte oder den Bluetooth Dongle zum laufen zu bekommen. Aber das lag u. a. auch an der alten Hardware und den von den Herstellern nicht vorhandenen oder nur unzureichenden Treibern.

    Na ja - ich werde mich schon noch anfreunden.

    Bis dann und nochmals vielen Dank
    Andreas!
     
  4. CTS

    CTS Forenmaskottchen

    709
    76
    28
    Hallo Andreas,
    Du kannst beides mit der ISO machen, Clean Install und Update und seit 1511 kann man auch den Windows 7,8,8.1 Key verwenden mit der kleinen Einschränkung das man danach kein älteres Windows mehr mit diesen Key installieren kann weil der Key auf Win10 umgeschrieben wurde, soweit ich jetzt weis.

    Gruß
    Helmut :)
     
    Fulltilt gefällt das.
  5. awin10

    awin10 War schon mal da

    16
    1
    1
    Hallo Helmut,
    interessant! Gerade vor einiger Zeit hatte ich gelesen, dass MS genau dies wieder abgeschafft hätte. Es ging mal über das Media Creation Tool . Aber das soll MS angeblich nicht mehr gewollt haben und beschlossen haben, es nur noch über die Updatefunktion eines bestehenden Windows 7, 8 oder 8.1 zu erlauben. Leider weiß ich die Quelle nicht mehr, habe es aber beim Googeln mehrfach gefunden.

    Vielleicht geht es ja wieder aufgrund der Einschränkung. Das wäre aber kein Problem, denn man kann ja vorher ein Image ziehen und dann sehr wohl wieder auf die alte Installation zurück. Das habe ich nach meinem ersten Update auf WIN 10 so gemacht und hatte keine Probleme.

    Weißt Du zufällig noch wo Du diese Information gefunden hast?

    Bei meiner aktuellen Installation Win 10 Home Basic auf einem GigaByte GA-MA74GM-S2 und einem AMD Athlon 64 X2 und einer ATI Radeon 2100 (Alles schon ältere Modelle!) habe ich momentan das Problem, dass sich viele Anwendungen, darunter vor allen Dingen der Dateimanager, sehr oft einfach einfrieren und ich dann nur noch einen Reset machen kann. Habe gelesen, dass das auch viele andere User haben sollen.

    Gut, die Teile sind schon älter. Aber warum erzählt mir dann die GWX Kompabilitätsprüfung vorher, dass mein Rechner keine Probleme mit Win 10 hat?

    Aber da ich ja schon diverse Umstiege mit MS hinter mir habe (Win95 -> Win NT -> Win XP (Vista habe ich mir dann gespart!) -> Win 7) und eigentlich immer Probleme auftauchten werde ich mich auch diesmal nicht so sehr frustrieren lassen.

    Da ich selber seit langer Zeit Programmierer bin, weiß ich aber auch, dass einige Dinge so nicht unbedingt sein müssten und das ist dann eben einfach oft ärgerlich.

    Okay, danke mal wieder für die Info und einen schönen Tag noch
    Andreas!
     
  6. CTS

    CTS Forenmaskottchen

    709
    76
    28
  7. awin10

    awin10 War schon mal da

    16
    1
    1
    Hallo Helmut,
    ich habe gestern mal meinen Lenovo S110 mit Windows 10 bestückt. Dazu habe ich die Datei install.esd aus dem $WINDOWS.~BT benutzt und mit Hilfe von ESD-Decrypter davon eine ISO-Datei erstellt. Das ging alles reibungslos. Habe die ISO dann in das Tool Virtual CloneDrive geladen und die Installation angeschmissen. Hat alles geklappt, obwohl mir vorher beim Versuch mit der GWX App die Installation aufgrund des alten Grafiktreibers von Intel (Graphics Media Accelerator 3600 series) verweigert worden war. Jetzt läuft der Laptop zwar mit dem Windows Basic Treiber in 800 x 600. Aber da es nicht mein Arbeitsrechner ist und wir den nur gelegentlich benutzen, kann ich damit leben. Vielleicht finde ich ja auch noch einen Treiber oder Intel erbarmt sich der Gemeinde und macht doch noch einen. Glaube ich aber eher nicht!

    Interessant war noch dies hier:
    Meinen älteren Treiber für den Bluetooth Dongle von Blue Soleil konnte ich in Win 10 Installieren, indem ich die Setup Datei im Kompatibilitätsmodus von XP SP3 laufen lassen habe. Und jetzt funktioniert der einwandfrei.

    Die Hänger vom Dateimanager & Co sind auch verschwunden. Schuld waren angeblich der Prozess des Runtime Brokers, der für die Windows 10 Tipps verantwortlich ist. Das kann man abstellen unter Settings->System->Notifications & actions und deaktivieren von 'Zeige Tipp über Windows' (bei mir 'Show me tips about windows).

    Zusätzlich habe ich noch den Prozess WUDFHost des Dienstes "Windows Driver Foundation – Benutzermodus-Treiberframework-Hostprozess" beendet. Hat scheinbar geholfen!
    Nachzulesen hier:
    http://www.giga.de/downloads/window...stung-und-hitze-entwicklung-warum-wie-loesen/

    Mittlerweile habe ich das Gefühl, bei Win 10 muss man ganz schön flexible und rege im Kopf sein und so einiges tricksen, damit dann alles läuft.

    Das ist wahrscheinlich alles ein wenig anders, wenn man einen neueren Rechner hat, der dann auch noch im Standardmodus betrieben wird.

    Deine Links waren mal wieder sehr interessant. Wird mir bestimmt bei einigen Installation, die ich hier vor Ort für Freunde machen werden, hilfreich sein. Hoffen wir mal, dass MS seine Strategie diesbezüglich nicht wieder ändert! Ansonsten nehme ich eben die von mir erstellte ISO und installiere über bestehende Systeme. Manchmal ist das ja auch sehr sinnvoll. Zum Beispiel wenn man seine alten Programme unbedingt noch behalten will/muss!

    Okay - soweit erst mal!
    Vielen Dank für Deine Hilfe und die aufschlussreiche Konversation und einen schönen Tag noch
    Andreas!
     
  8. CTS

    CTS Forenmaskottchen

    709
    76
    28
    Hallo Andreas,
    nach einigen Monaten mit Windows 10 bin ich der Meinung das Win10 eigentlich 1 Jahr zu früh herausgekommen ist, es sind immer noch viele Baustellen an diesen System was einige Probleme mit sich zieht aber wann war ein Betriebssystem schon perfekt im 1 Jahr.

    Gruß
    Helmut :)
     
  9. awin10

    awin10 War schon mal da

    16
    1
    1
    Hallo Helmut,da kann ich nur zustimmen - und schließlich wachsen wir ja mit den Herausforderungen!!! In diesem Sinne wünsche ich Dir, mir und allen "Leidensgenossen" noch eine schöne Zeit mit Win10 und viel Spaß!!
    Andreas:cool: