• Herzlich willkommen im Windows 10 Forum. Die Teilnahme am Windows 10 Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen zu Update, Upgrade, Installation, usw. über das aktuelle Betriebssystem von Microsoft warten auf dich.

    Hier in unserer Community findest du Hilfe zu Upgrade- & Installation, Fehlerbehebung, Anleitungen, Fragen & Antworten und vieles mehr.

    ✓✓ JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN UND EINE FRAGE STELLEN ✓✓

Nach Displayabschaltung Darstellung verändert

hdelfs

War schon mal da
Ich habe einen Kompakt-Desktop (Intel NUC8) und eine großen Bildschirm mit hoher Auflösung (Philips 329P9H), 3840x2160. Nach einer einstellbaren Zeit der Nichtbenutzung geht der Rechner in den Energiesparzustand. Das kann man aber auch verhindern, und der Leistungsverbrauch bei Nichtbenutzung ist nicht so sehr hoch (ca. 15 Watt). Aber auch der Monitor geht nach einer (anscheinend nicht einstellbaren) Zeit in einen Ruhezustand. Jeder der beiden Ruhezustände hat unerwünschte Folgen für die Darstellung der Fenster, die in jedem Fall verändert sind, wenn man weiterarbeiten will. Insbesondere, wenn der Bildschirm in Ruhezustand geht, sind nach Wiedererwachen die aktiven Fenster in die linke obere Ecke verschoben und auf eine minimale Größe gesetzt (ich vermute, es ist eine der Standardauflösungen aus grauer Vorzeit wie 1024x768).

Meine Frage ist: Weiß jemand, wie man diese Veränderung verhindern kann? Kann man dafür sorgen, dass alle offenen Fenster genauso wieder hochkommen, wie man sie verlassen hat?

Um Irrtümern vorzubeugen: Es geht nicht um die Darstellung und Anordnung der Desktopsymbole. Die bleibt nämlich erhalten und ich könnte sie auch leicht wieder zurücksetzen, weil ich da ein kleines Dienstprogramm habe (DesktopOK).

hdelfs
 
J

Jörn

Gast
Das mit dem Ruhezustand funktioniert nur fehlerfrei, wenn alle Treiber auch wirklich passen.
Hast du die Treiber von der Herstellerseite deiner Hardware geladen und installiert?
Ein Monitor schaltet sich eigentlich nur ab, wenn er kein Signal mehr bekommt. Es sei denn er hat dafür eine Einstellung oder eine bestimmte Software wurde für den Monitor installiert.
 

hdelfs

War schon mal da
Die Treiber wurden von der Hersteller-CD geladen.
Der Monitor schaltet autonom auf Ruhezustand, um Energie zu sparen. Das steht in der Gebrauchsanweisung.
Ich habe den Eindruck, der Rechner stellt fest, dass der Monitor abgeschaltet ist und stellt dann die Grafikkarte um auf eine Default-Auflösung.

Vielleicht kennt jemand ein Programm (am besten VB), das sich sämtliche offenen Fenster merkt und sie auch wiederherstellen kann.
 
J

Jörn

Gast
Hast du hier geschaut

001.png

Und nochmal, überprüfe bitte die Treiber. Wer weiß wie alt die auf der CD sind.
Bios Updates sind auch dabei.
Wenn sich die Auflösung plötzlich ändert oder nach dem Ruhezustand nicht wieder hergestellt wird, liegt es an nicht passenden Treibern oder am Bios passt was nicht.
Ist in den Windows Einstellungen eine Skalierung eingestellt?

Downloads for Intel® NUC Kit with 8th Generation Intel® Core™ Processors
 

hdelfs

War schon mal da
Die Windows Einstellungen dazu habe ich genau angeschaut. Es passiert auch, wenn ich dem Rechner jeden Energiesparmodus verbiete. Die Treiber sind ganz neu. Ein Bios Update wurde nicht vorgenommen, denn das wäre gemeldet worden.
Eine Skalierung ist eingestellt (150%), aber wenn die es wäre dürften die Fenster nach aufwachen nicht so absurd klein werden und in die linke obere Ecke gesetzt werden.
Das Problem wird auch von anderen im Internet berichtet, nur habe ich mit den Antworten bisher nichts anfangen können.
 

hdelfs

War schon mal da
Leider ist das ein Irrtum. Die Einstellung Economy bedient nicht die Abschaltung des Bildschirms sondern setzt den Bildschirm fest auf eine niedrige Helligkeit.
 
J

Jörn

Gast
Leider ist das ein Irrtum.
Das war nur auf die schnelle eine Idee, woran es liegen könnte. Ich kenne den Monitor nicht.
Dann geh den Hinweisen nach, die im Handbuch unter Energiesparen stehen, da ist bei der Grafikkarte anzusetzen.
Bei dir passt etwas mit den Einstellungen / Treibern nicht.
Bis jetzt hast du von den Tipps nichts umgesetzt oder versucht. Du bist der Meinung das dein System aktuell und optimal konfiguriert ist. Wenn dem so wäre, solltest du dieses Problem nicht haben.
Auch von den Lösungsvorschlägen im Internet verräts du nichts, so dass hier jemand was dazu sagen könnte.
 

hdelfs

War schon mal da
Dass ich die vorgeschlagenen Tipps nicht ausprobiert hätte ist leider nicht ganz richtig. Nur hatte ich sie meist schon ausprobiert, bevor ich dieses Thema überhaupt gepostet habe.
Der Internet-Thread, der am besten auf mein Problem passt, ist https://www.microcontroller.net/topic/379087. Der stimmt auch recht gut mit meiner Hardware überein. Ich habe verschiedene der vorgeschlagenen Lösungen ausprobiert. Insbesondere die Letzte, mit dem Registryeintrag der tatsächlichen Auflösung des Bildschirms ist bei mir in der Registry eingetragen, ohne dass sich irgend etwas geändert hat.
 

CTS

Windowsflüsterer
Hallo,
Wie ist der Monitor verbunden mit deinem PC ? DP oder HDMI
Kannst Du den PC z.B. mit einem HDMI verbinden wenn er vorher mit DP verbunden war und dann schauen ob das Problem noch da ist ?
 

hdelfs

War schon mal da
Das Problem scheint gelöst, und zwar auf unerwartete Weise.

Es trat auf bei einem neu gekauften Rechner. Im Lauf der ersten zwei Wochen stellte sich langsam heraus, dass der PC offenbar nicht fabrikneu war. Es war bereits zu Anfang ein Nutzerkonto drauf. Dann gab es immer mehr Probleme: Der Papierkorb funktionierte nicht, die Systemwiederherstellung speichert zwar die Wiederherstellungspunkte richtig ab, aber die Wiederherstellung scheiterte immer. Beide Probleme ließen sich nicht auf die übliche Weise reparieren.

Ich habe dann eine Reklamation gemacht und den Rechner zurückgegeben und statt dessen einen vom gleichen Typ neu bestellt. Der schien jetzt wirklich fabrikneu zu sein, denn alle die Dinge, die auf dem anderen nicht funktionierten, waren jetzt in Ordnung. Und – oh Wunder – auch das gepostete Problem war verschwunden!
 
Oben Unten