• Herzlich willkommen im Windows 10 Forum. Die Teilnahme am Windows 10 Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen zu Update, Upgrade, Installation, usw. über das aktuelle Betriebssystem von Microsoft warten auf dich.

    Hier in unserer Community findest du Hilfe zu Upgrade- & Installation, Fehlerbehebung, Anleitungen, Fragen & Antworten und vieles mehr.

    ✓✓ JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN UND EINE FRAGE STELLEN ✓✓

"Sicheres Löschen" light?

Malte

Einmalposter
Guten Tag!

Ich habe vor, einen (überschüssigen) PC zu verkaufen. Dazu möchte ich vorher die Platte (4 TB) "putzen". Wie das geht - und welche Tools dabei helfen - weiß ich. Und: Auf der Platte ist zwar viel Privates, aber nichts, mit dem man mir oder der Öffentlichkeit Schaden zufügen könnte. Also reizt es mich zu versuchen, den Zeitaufwand für's "sichere Löschen" von 465 Tausend Elementen zu reduzieren.

Dazu habe ich mir die Funktionsweise des "Papierkorbs" angeschaut. Ein normal "gelöschtes" Element (wie z.B. ein PDF-Dokument) wird hier umbenannt und landet mit einem neuen kryptischen Namen versehen in einem der Papierkorb-Unterordner. Gleichzeitig landet das Original-Element (oder auch nur die Info über dieses?) in dem (virtuellen?) Ordner "Papierkorb" unter C:\$Recycle.Bin. Damit wird Wiederherstellung des Elements gesichert.

Mit einem Befehl wie "Papierkorb löschen" wird diese "Sicherheits-Info" gelöscht und die Wiederherstellbarkeit eines Elements (als eines unter ca. 465.000 auf der Platte...) minimiert, wenn auch nicht unmöglich gemacht. Das wäre also so eine Art "Nadel im Heuhaufen"-Trick.

Ich bin in solchen/diesen Fragen nur Amateur - hoffe aber, dass unter den Lesern hier mehr Kompetenz herrscht... Ich würde gerne wissen, ob das, was ich oben schrieb, Sinn ergibt - ob ich Wesentliches übersehen habe - oder ob es für meine Suche nach einer "light"-Lösung einen anderen Weg gibt .

Danke!
 
Oben Unten