• Herzlich willkommen im Windows 10 Forum. Die Teilnahme am Windows 10 Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen zu Update, Upgrade, Installation, usw. über das aktuelle Betriebssystem von Microsoft warten auf dich.

    Hier in unserer Community findest du Hilfe zu Upgrade- & Installation, Fehlerbehebung, Anleitungen, Fragen & Antworten und vieles mehr.

    ✓✓ JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN UND EINE FRAGE STELLEN ✓✓

Suche Backup-Lösung: hardllink basiert & ohne (propritäres) Archivformat

MoonKid

War schon mal da
Die für und in Windows angebotenen Backup-Lösungen sind leider sehr intransparent. Das macht die Auswahl schwierig und daher muss ich hier mal nach eurer Erfahrung fragen.

Im Grunde suche ich eine Windows-Variante von backintime oder timemachine.

Anforderungen:
  1. Keine Backup-Archivdatei, egal ob standardisiert (zip, tar, etc) oder propritär.
  2. Backup muss ohne die Backup-Software problemlos per Dateimanager durchsuchbar und nutzbar sein.
  3. inkrementelle Backups mit nativen hardlinks: D.h. Speicher wird nur für neue oder geänderte Dateien gebraucht. Unveränderte Dateien werden vom vorhergehenden Backup-Ordner in den neuen Backup-Ordner per hardlink verlinkt. (bspw: rsync mit hardlink Funktion)
  4. Automatisches Aufräumen alter Backups muss möglich sein. D.h. z.B. Behalte Backups der letzten 3 Jahre UND für jeden Monat ein Backup UND alle Backups der letzten 7 Tage.
  5. Automatisierung per Windows-Aufgaben wäre akzeptabel.
  6. Freie Software (i.S.v. FOSS) wünschenswert, aber im Windows-Umfeld zwangsläufig kein K.O.-Kriterium.

Ich kenne bereits HardLinkBackup, dass diese Features in der kommerziellen Version voll unterstützt. Es ist aber nicht "frei".

Windows10 und das in Windows10 eingebaut "Windows7 Backup" ist schwierig zu bedienen, es scheint nicht unbedingt hard-links zu nutzen und die resultierenden Ordner und Dateien sind in einer nicht-intuitiven (die Quelle spiegelnden) Art und Weise abgelegt. Ein sauberes Recovery der Backups ist nur mit der Software selbst möglich und mit dem Dateimanager kaum umsetzbar.

PersonalBackup wirkt mir unglaublich überladen, unverständliche GUI, birgt daher die Möglichkeit von Fehlkonfiguration. Und es ist mir nicht klar, ob die Funktionen (z.B. hardlinks) überhaupt unterstützt werden.
 

CTS

Windowsflüsterer
Hallo,
das Problem ist das die Backup Software die Archive meistens komprimieren um Platz zu schaffen und genau damit kommt der Explorer nicht klar.
Daher gibt es so etwas was Du suchst eher selten und ist auch nicht sehr effizient wegen der geringen Komprimierung.
Ich persönlich verwende für das Backup Macrium Reflect:
 

MoonKid

War schon mal da
Effizient wird es, wenn man hardlinks nutzt.
Erfüllt dein BMR meine (ersten 4) Anforderungen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten