• Herzlich willkommen im Windows 10 Forum. Die Teilnahme am Windows 10 Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen zu Update, Upgrade, Installation, usw. über das aktuelle Betriebssystem von Microsoft warten auf dich.

    Hier in unserer Community findest du Hilfe zu Upgrade- & Installation, Fehlerbehebung, Anleitungen, Fragen & Antworten und vieles mehr.

    ✓✓ JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN UND EINE FRAGE STELLEN ✓✓

Win 10 braucht ewig zum hochfahren - Autostart schuld?

Klaugee

War schon mal da
Hallo zusammen!

Mein Laptop läuft mit der Version 1703 und braucht ewig zum Hochfahren.
Da denkt man ja als erstes an den Autostart. Und um den etwas zu entrümpeln habe ich mittels Taskmanager alles deaktiviert was ich offensichtlich nicht brauche. war eine ganze Reihe an Programmen.
Die Zeit zum Hochfahren hat sich nicht merklich gebessert.
Und bei einem kürzlichen Virenscan teilt Avast mir mit, dass eine ganze Reihe von Programmen noch aktiviert sind und deswegen das Hochfahren verlangsamen. Tatsächlich sind diese Programme mittels Taskmanager aber bereits deaktiviert.
Also. Wie ist das erstmal möglich?
Und zweitens: gibt es noch einen anderen Weg um den Autostart zu kontrollieren?

Danke im voraus für Antworten.
 

cardisch

Stammuser
Ewig ist relativ, absolute Zahlen wichtiger... Dann wäre eine Ausstattung wichtig, also CPU, RAM, gaaanz wichtig: HDD oder SSD)....
Wie groß ist der Ordner C:\Users\DEIN_USERNAME\Desktop...

Gruß

Carsten
 

Klaugee

War schon mal da
Also, mal sehen was ich finden kann:

Bootzeit etwa zwischen 150 und 190 Sekunden.
Habe mir den Bootracer von der oben genannten PC-Welt Seite runtergeladen. Beim ersten Optimierungsversuchversuch gestren ging es dann etwa 30 Sek. besser. Heute beim Neustart wieder 190 Sek.

Desktop Ordner Größe etwa 229 MB

CPU: Intel(R)_Core(TM)_i5-2410M_CPU_@_2.30GHz (steht 4x mal im Gerätemanager)
Festplatte ST500LM012 HN-M500MBB (schätze HDD, also das langsamere=
RAM: 4 GB

Hoffe die Info hilft das Problem eoinzugrenzen.
 

cardisch

Stammuser
Moin,

Optimierungstools sind fast immer unnütz. Allerdings finde ich drei Minuten für einen festplattenbefeuerten Laptop i.O, auch wenn die Geräte einst schneller starteten, auch HDDs altern, div. neue Dienste und Programme verzögern, etc.pp.
Du könntest mal einen Defrag ausführen, ab und an hilft das. Vielleicht kannst du auch einmal den SMART-Status deiner HDD abfragen (Acronis Drive Monitor, HDD Health, Crystal Disk Info, etc), nicht dass die ein Problem hat...

Danach könnte man mal die reine Bootzeit analysieren..

Gruß

Carsten
 
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für windows-10-forum.net, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert