• Herzlich willkommen im Windows 10 Forum. Die Teilnahme am Windows 10 Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen zu Update, Upgrade, Installation, usw. über das aktuelle Betriebssystem von Microsoft warten auf dich.

    Hier in unserer Community findest du Hilfe zu Upgrade- & Installation, Fehlerbehebung, Anleitungen, Fragen & Antworten und vieles mehr.

    ✓✓ JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN UND EINE FRAGE STELLEN ✓✓

Windows-Start dauert sehr lange

Relax

War schon mal da
Guten Tag,

ich wünsche allen ein gutes neues Jahr!

Ich habe eine sehr schnelle und gepflegte Hardware und auch immer die neusten SW-Updates. Der Rechner wird hauptsächlich für Büroarbeiten und Flugsimulation benutzt und läuft eigentlich sehr gut.

Es ist Windows 10 Version 20H2 (Build 19042.685) installiert.

Seit einiger Zeit dauert der Windows-Start sehr lange – so 2 Minuten und 30 Sekunden.

Der Neustart dauert so 2 Minuten und 54 Sekunden.

Beim Booten ertönen immer ein langer und 3 kurze Töne. Das deutet offenbar auf ein Problem mit der Grafikkarte hin. Ist für mich unglaublich, da meine GTX 1070 mit dem neusten Nvidia-Treiber sehr gut läuft.

Einziges Problem für mich sind die sehr langen Startzeiten.

Wie kann das analysiert und verbessert werden?

Ich bedanke mich für jede Hilfe.
 

CTS

Windowsflüsterer
Hallo,
wenn das Mainboard eine Tonfolge abgibt dann ist das kein Gutes Zeichen.
Zuerst würde ich mal die Beschreibung vom Mainboard durchlesen was die Töne bedeuten. Wenn es wirklich die Grafikkarte ist dann mal diese abstecken mal Ausbauen und wieder Einbauen, schauen ob die Karte richtig verbunden ist mit dem Mainboard und ob alle Stecker vom Netzteil richtig sitzen.
 

Relax

War schon mal da
Hallo Helmut

Danke für Deine Antwort. Mein ASUS ROG STRIX Z390-E GAMING hat ein UEFI AMI BIOS. Das Manual sagt nichts über die Tonfolge 1 lang, 3 x kurz. Der Digital IONOS Guide sagt:

1x lang, 3x kurzFehler mit dem Video-Speicher

Es kann sein, dass diese Tonfolge auftritt, seit ich vor einigen Monaten die GTX 980 durch eine GTX 1070 ersetzt habe. Ich weiß es nicht mehr genau.

Ich habe eine RTX 3080 bestellt und warte seit 17.9.2020 auf die Lieferung. Wenn diese Karte kommt, werde ich sehen ob die Tonfolge beim Booten verschwindet.

Was kann ich bis dahin noch tun, um die alte Qualität wiederherzustellen?
 

Relax

War schon mal da
Ich habe die Grafikkarte mit "dxdiag" überprüft. Alles ist in Ordnung.

Wie kann / soll ich weiter vorgehen?
 

CTS

Windowsflüsterer
Hast Du die Grafikkarte jetzt überprüft ? Gehäuse geöffnet, die Stecker vom Netzteil sind richtig und gut verbunden mit der Karte, die Karte steckt gerade im PCIe Port ? daher habe ich ja oben geschrieben das Du mal die Karte nochmal ausbauen sollst und dann wieder einbauen und alles nochmal überprüfen. Wenn Du auf dem Mainboard noch einen verbaute Grafikkarte hast dann diese mal im UEFI AMI BIOS deaktivieren.
 

Relax

War schon mal da
Danke Helmut.

Ich bin im fortgeschrittenen Alter und erhole mich gerade von einem heiklen Armbruch durch einen Stolpersturz. Aus diesem Grund kann ich die von Dir vorgeschlagenen Handlungen leider jetzt noch nicht ausführen. Es fehlen die Beweglichkeit und die Kraft. Das wir erst in einigen Wochen soweit sein.

Bis dann hoffe ich auch auf das Eintreffen der der neuen Grafikkarte RTX 3080. Dann wird das alles so wie von Dir vorgeschlagen gemacht.

Ich habe meinen Rechner wie schon oft selbst spezifiziert, die Komponenten beschafft und dann montiert, getestet und die SW installiert. Bisher ist das seit Jahren immer alles gut gegangen. Darum bin ich irritiert, dass der Windows-Start jetzt einige Minuten dauert.

Du kannst meinen Rechner hier sehen: Plattform – happy-art (happy-art.ch)
 

Relax

War schon mal da
Ich habe heute mal meinen einjährigen Rechner gereinigt. Dazu habe ich ihn auf einen freien Tisch verschoben. Nach der Reinigung habe ich nur Tastatur, Maus und einen meiner beiden Bildschirme angeschlossen, nämlich den Dell P2219H (22", 1920 x 1080 Pixels). Dann hat der Rechner mit normalem Tempo gebootet und die 3 kurzen Töne beim Booten ertönten nicht mehr. Also wieder alles normal, die vorherigen Probleme sind weg. Ich habe gestaunt.

Dann habe ich meinen anderen Bildschirm angeschlossen, den ASUS TUF Gaming VG27AQL1A. Und siehe da, die 3 kurzen Töne beim Booten ertönten wieder.

Ich machte noch eine andere Beobachtung:

Wenn der ASUS TUF Gaming VG27AQL1A angeschlossen ist, komme ich nicht mehr ins BIOS. Wenn der Dell P2219H angeschlossen ist, komme ich normal ins BIOS. Wenn beide Bildschirme angeschlossen sind, komme ich nicht ins BIOS.

Ich sehe nun den Bildschirm ASUS TUF Gaming VG27AQL1A als Sündenbock. Wenn er angeschlossen ist, ertönen immer 3 kurze Töne beim Booten und es ist nicht mehr möglich ins BIOS zu kommen.

Wer hat hier eine Erklärung und einen Tipp?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jörn

Dauergast
Moin,
wahrscheinlich ist der Bildschirm über DisplayPort/DVI angeschlossen.
Deswegen kommst du damit nicht ins Bios, die Treiber werden dann erst beim Windows Start geladen.
Das würde dann auch das Piepen erklären, der Bildschirm wird nicht erkannt.
Tausche mal den Stecker am Bildschirm durch einen HDMI aus.
Deine Treiber hast du alle beim Hersteller deiner Hardware geladen?
Chipsatz für das Board und den Grafiktreiber natürlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Relax

War schon mal da
Moin Jörn

Merci für Deinen sehr hilfreichen Beitrag. Du hast die Situation richtig erfasst und beschrieben. Nachdem ich das Verbindungskabel von DisplayPort auf HDMI gewechselt habe, hat die Welt viel freundlicher ausgesehen. Es zeigten sich folgende positive Veränderungen:

- Der Rechner bootet nun mit normaler Geschwindigkeit, es dauert nicht mehr übermäßig lange.

- Das 4-fache Piepen ist verschwunden.

- Ich komme nun wieder ins BIOS.

- Der Flugsimulator MSFS 2020 läuft nun mit ca. 44 FPS. Vorher waren es nur ca. 30 FPS. Ich freue mich darüber, verstehe aber warum das so ist.

Ich habe alle Treiber meiner Hardware vom Hersteller der Hardware geladen.

Neu habe ich noch den ASUS_VG27AQL1A_WHQL_Driver installiert.


Leider gibt es auch Nachteile.

Mein Nebenbildschirm Dell P2219H (22", 1920 x 1080 Pixels) bootet sauber mit DisplayPort-Kabel. Ich komme auch ins BIOS. Warum geht das beim Hauptbildschirm ASUS TUF Gaming VG27AQL1A nicht? Das muss doch auch gehen. Das ist ein Mangel, der mich veranlasst den Bildschirm an den Händler zu retournieren.

Auch die Funktion HDR10 funktioniert im Flugsimulator nicht mehr. Dazu wäre das DisplayPort-Kabel nötig.

Wie siehst Du das? Soll / kann ich den Hauptbildschirm retournieren?
 

Jörn

Dauergast
Da würde ich doch zuerst mal den Hersteller kontaktieren.
Schau mal in die Windows Energieeinstellungen. Es kann sein das der Modus "Ausbalanciert" den DisplayPort beschränkt. Dann musst du "Höchstleistung" einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Relax

War schon mal da
Ich habe heute den Händler kontaktiert. Ich bin mit einem „Produkt Experten“ im Dialog und warte auf seinen Lösungsvorschlag.

In den Windows Energieeinstellungen kann ich zwar "Höchstleistung" anwählen, aber nicht speichern. Ich habe nicht herausgefunden, wie ich das hinkriegen kann.

Korrektur:

HDR10 geht auch mit HDMI-Kabel.

Der FS 2020 läuft nicht mit mehr FPS als bisher. Das ist ein Irrtum.
 

Jörn

Dauergast
Bei den Energieeinstellungen kann man auch nicht speichern. Höchstleistung auswählen, Fenster schließen, fertig.
Die Einstellung sollte jetzt gespeichert sein.
Bei der Gelegenheit kannst du dort auch gleich den Schnellstart deaktivieren, der kann so ein Problem auch verursachen und in Zeiten von SSD nicht mehr notwendig.
HDR10 geht auch mit HDMI-Kabel.
Dann sind deine Probleme doch gelöst.

001.png

002.png
 

Relax

War schon mal da
Dank Deinen Bildern hat es nun auch mit den Einstellungen der Energieoptionen geklappt.

Ich freue mich sehr über den Fortschritt. Ich finde ein Forum mit derart sachkundigen und hilfsbereiten Mitgliedern eine tolle Sache.
 

Relax

War schon mal da
Schlussendlich läuft nun hier alles sehr gut, gerade so wie es sein sollte.

Das Bild zeigt mein System. Ich bin ein passionierter Flugsimulant. Darum gibt es passende Peripherie.

Eine Besonderheit gibt es noch: Wenn ich ins BIOS gehe, passiert das auf den Nebenbildschirm links, der über DisplyPort angeschlossen ist. Der Hauptbildschirm rechts ist über HDMI angeschlossen. Er kommt erst mit Windows ins Spiel. Ich hätte das mit dem Bootschirm gerne andersrum, sehe aber nicht wie das machbar wäre.

MyPC.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Jörn

Dauergast
Da bin ich jetzt etwas überfragt.
Außer die Kabel zu tauschen, fällt mir da nicht viel ein.
Aber dann bist du wieder bei deinem alten Problem. Es sei denn du bekommst es noch hin den großen Bildschirm über den DisplayPort zu betreiben.
 

CTS

Windowsflüsterer
einfach nur einen Monitor einschalten dann sollte das Bios auch nur auf dem aktiven Monitor erscheinen. Da man aber so gut wie nie im Bios ist außer es gibt Probleme und der zweit Monitor auch nicht der kleinste ist sehe ich das eher als kein Problem an für das man jetzt am funktionierenden System herumbasteln sollte.
 

Relax

War schon mal da
Basteln nicht, jedoch eine nachhaltige Lösung finden.

Obwohl ich jetzt eine funktionierende Ausweichlösung habe, hat es mich immer noch gestört, warum der Hauptbildschirm ASUS TUF Gaming VG27AQL1A nicht via DisplyPortKabel korrekt bootet und man so nicht ins BIOS kommt. Deshalb habe ich geduldig weiter recherchiert. Es sieht so aus, dass ich auch nicht der einzige mit diesem Problem bin.

Schlussendlich habe ich mit der Utility NVIDIA_DisplayPort_Firmware_Updater_1.0-x64.exe die Firmware (BIOS) meiner leicht betagten Graphikkarte GeForce GTX 1070 überprüft und dann gleich aktualisiert. Das war dann ein Volltreffer. Nun verhält sich auch mein Hauptbildschirm beim booten manierlich, so wie man es erwarten darf. Ende gut, alles gut!

Halleluja!
 

Relax

War schon mal da
Es geht noch um die Bootanzeige auf dem Hauptbildschirm.

Das Vertauschen der beiden DisplayPort-Kabel auf der Grafikkarte hat nichts verändert. Die Bootanzeige erscheint immer auf dem Dell Nebenbildschirm.

Heute habe ich mal die beiden Kabel bildschirmseitig vertauscht. Dies hat zum gewünschten Ergebnis geführt. Nun erfolgt die Bootanzeige auf dem Asus-Hauptbildschirm. Die beiden DisplayPort-Kabel sind beides hochwertige Kabel, aber nicht identische Produkte. Für mich sieht es nun so aus, als sei das eine Kabel, das von Dell auf den Asus vertauscht wurde das "schnellere Kabel". Na dann ....

Erstaunlich und erfreulich. Einfach nie nachlassen. Mit Ausdauer kann man meist gewinnen!
 
Oben Unten