Windows 10 direkt in VHD installieren

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von Unregistriert, 23. Januar 2015.

  1. Unregistriert

    Unregistriert Gast

    0
    0
    0
    Servus, Grüezi und Hallo,
    auch ich habe W10 und folgende Erfahrungen gemacht: Es lässt sich wie W7 auch in eine VHD installieren und starten, ohne dass VMware oder Virtual PC benötigt wird. 15 GB für die Installation sind völlig ausreichend. Alle Treiber von W7 lassen sich installieren. Aero ist nicht drin, schade. EWF oder FBWF Schreibschutz lässt sich auch nicht installieren. Das Ändern der Dateieigenschaften wie Besitzer oder Berechtigungen ist einfacher, ebenso Änderungen der Registry Berechtigungen. Ram aufbohren mittels Kernel-Patch geht nicht, es bleiben 3 von x GB nutzbar bei 32bit. Framework 3.5 aktivieren geht ohne Download per DISM (siehe Anleitung in diversen Foren). Ob man Kachel oder Text im Startmenü bevorzugt finde ich unwichtig. Grösste Änderung ist die Ausstattung mit Apps (450 MB). Diverse Dienste die selbige verwalten lassen sich nicht so einfach abschalten, wenn man ohne Apps arbeiten möchte. Sicherheitsrisiko bislang unbekannt. Installation geht fix, Startzeit besser als W7 und bislang keine Probleme mit Programmen oder Tools gehabt, ausser spezielle Systemtools. Der Kernel scheint im grossen und ganzen identisch mit W7. Minimale Installation kommt auf ca 7 GB, vielleicht gibt es bald Tools zum abspecken. Die sxs enthält nicht mehr so viele Druckertreiber, aber immer noch die alten Modemtreiber. Durch Löschen selbiger auch aus der .inf kann man gut 700 MB wegschaufeln. Mein Eindruck: Läuft gut, für total verlinkte Topuser ein Muss. W10 für alle Geräte, eine gute Idee.

     
  2. oxygen

    oxygen Administrator Mitarbeiter

    445
    31
    28

    Netter Post. Vielen Dank für den Hinweis! :)