• Herzlich willkommen im Windows 10 Forum. Die Teilnahme am Windows 10 Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen zu Update, Upgrade, Installation, usw. über das aktuelle Betriebssystem von Microsoft warten auf dich.

    Hier in unserer Community findest du Hilfe zu Upgrade- & Installation, Fehlerbehebung, Anleitungen, Fragen & Antworten und vieles mehr.

    ✓✓ JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN UND EINE FRAGE STELLEN ✓✓

Ordner verschlüsseln

hdelfs

War schon mal da
Ich habe mich über die Windows-eigenen Ordner-Verschlüsselung informiert und festgestellt, dass die nur schützt, wenn ein anderer ohne meine reguläre Personenidentifikation Zugriff zu meinem Computer erhält, z. B. wenn er die Festplatte herausnimmt. Bei der in Windows angemeldeten Identifikation tritt die Verschlüsselung gleich gar nicht in Erscheinung. Wenn man OneDrive zur Datensynchronisation mit einem anderen Computer verwendet, dann erscheinen dort die verschlüsselten Ordner unverschlüsselt.

Ich finde das sehr unbefriedigend. Ich suche nach einer einfach zu handhabenden Verschlüsselung aller Dateien in gewählten Ordnern, die aber für Windows gar nicht in Erscheinung tritt und die deshalb auch von OneDrive verschlüsselt synchronisiert wird. Natürlich gibt es Verschlüsselungsprogramme wie Sand am Meer, aber ich suche etwas, das z. B. nach dem Hochfahren des Computers nur ein einmal einzugebendes Passwort benötigt, und einen dann, solange man eingeloggt ist, nicht mehr belästigt. Es sollte aber trotzdem sämtliche Dateien immer im verschlüsselten Zustand behalten, solange nicht der Benutzer, der das Passwort eingegeben hat, darauf zugreift. Insbesondere sollten Hacker, die sich irgendwie Zugang verschafft haben, sie immer verschlüsselt vorfinden.

Gibt es sowas überhaupt?
 

CTS

Windowsflüsterer
Hallo,
Du suchst ein Programm das OneDrive noch ein 2x entschlüsselt und verschlüsselt ?
Wozu wenn keiner deinen Usernamen und Password kennt kann er nicht auf OneDrive zugreifen, egal von welchen PC aus.
Das Programm was Du da beschreibst ist aber Windows.
- ich gebe nach dem Start ein Passwort ein um die Festplatte zu entschlüsseln
- solange ich eingeloggt bin tritt die Verschlüsselung nicht mehr in Erscheinung

Wenn jemand den Benutzernamen und Passwort herausfindet ist es egal mit was Du deine Festplatte verschlüsselt hast er bekommt dann zugriff auf deine Daten.
So eine Verschlüsselung hätte sin wenn Du z.B.; eine Ordner in Windows extra verschlüsseln und mit einem Passwort vergeben würdest, wenn Du dann an den Ordner möchtest musst Du nochmal einen Benutzernamen und Passwort eingeben aber nicht wenn man am Start schon das Entschlüsselungsprogramm mit Startet.

Was machst Du wenn z.B.: der Hacker deine Verschlüsselten Daten mit einen eigenen Schlüssel versieht als nochmal verschlüsselt?

Daher würde ich persönlich eher auf die Abwehr setzen (Virenscanner, Malware Schutz,...), Verschlüsseln nur Daten und Ordner die auch wirklich einen solchen Zusatzschutz brauchen und das dann aber auch permanent.
 

cardisch

Dauergast
HI,
@CTS: DU bringst hier etwas durcheinander..
Ordnerverschlüsselung läuft mit einem Zertifikat, neuer User/OS und dieses ist weg, dann kannst du die Dateien wegschmeißen.
Wie gut das gegen offline-Attacken hilft weiß ich aber nicht.
Onedrive unverschlüsselt heißt: Jeder, nicht nur bei bei MS, könnte (!!!!) deine Daten auslesen. Willst du es absichern hilft dir folgende Anleitung:
Wenn du ein Kennwort beim booten eingibst gibt es zwei Möglichkeiten: Bootkennwort oder Bitlocker-Kennwort.
@TE:
Bitlocker ist für dich das Stichwort, ab Professional ist das mit an Board.

Gruß,

Carsten
 
  • Like
Reaktionen: CTS

hdelfs

War schon mal da
Ich habe aber ein Problem mit den von Windows verschlüsselten Dateien. Ich führe sie per Kopie bzw. per freefilesync einer Sicherung auf getrennten Platten zu. Da habe ich aber festgestellt, dass die Dateien offenbar verschlüsselt übernommen werden. Von einem anderen Rechner habe ich keinen Zugriff auf die gesicherten Daten.
 

hdelfs

War schon mal da
Dann kann ich aber diese Art der Datensicherung in Zukunft nicht mehr brauchen, oder ich muss eben die Windows-Verschlüsselung wieder entfernen. Der Sinn der Datensicherung ist ja, dass man diese Daten irgendwann später wieder aufrufen kann, und ohne dass man sicher ist, unter welcher Rechnerumgebung.
 

cardisch

Dauergast
nein, DAS ist sicher nicht der Sinn dahinter, dass man die Verschlüsselung mit einem simplen kopieren aushebelt.
Siehe Post #5
Edit: Bitlocker dürfte das doch erfüllen, wenn ein Ziel NICHT verschlüsselt ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für windows-10-forum.net, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert